Wolfgang Horneck, Vorsitzender des Ausschusses für Sport und Freizeit
Wolfgang Horneck, Vorsitzender des Ausschusses für Sport und Freizeit
01.04.2020

Unterstützung für Bochumer Sportvereine aufgrund der Corona-Pandemie


In der letzten Sitzung des Ausschusses für Sport und Freizeit am 20. März 2020 hat die CDU-Ratsfraktion eine Anfrage zur Unterstützung Bochumer Vereine aufgrund der Corona-Pandemie gestellt.
 
Wolfgang Horneck, Vorsitzender des Ausschusses für Sport und Freizeit dazu: „Die Bochumer Sportvereine sind eine wichtige Säule in unserer Stadt. Das Vereinsleben fördert die Solidarität und Gemeinschaft, bildet und treibt die Gemeinschaft stetig voran. Durch die Corona-Krise wird aktuell alles im Vereinsleben lahmgelegt. Dies führt dazu, dass den Vereinen erhebliche finanzielle Einbußen entstehen, falls auf längere Sicht kein Sportbetrieb stattfindet“.
 
Tatsächlich können Einbußen durch fehlende Eintrittsgelder, durch ausfallende Kurse oder bei den Übungsleitern und Trainern entstehen. Außerdem fehlen den Vereinen Einnahmen aus dem laufenden Betrieb. Die Kosten für Versicherungen, Beiträge, Abgaben, Steuern oder Zins und Tilgung laufen weiter und in der Regel verfügen die Sportvereine über keine hohen Rücklagen.
 
„Ich möchte von der Verwaltung wissen, wie sie die aktuelle Lage für die Sportvereine beurteilt und welche Hilfen sie den Vereinen anbieten kann, wenn der Sportbetrieb auf lange Sicht nicht stattfinden kann. Es ist ein gutes Zeichen, dass Betroffene zumindest über die NRW-Soforthilfe 2020 seit Freitagmittag (27. März 2020) finanzielle Unterstützung durch das Land Nordrhein-Westfalen beantragen können“, so Wolfgang Horneck abschließend.

Nach oben