CDU Ratsfraktion- Mitteilungen
07.08.2019 15:38
CDU will Aufklärung über Risiken und Sanierungsbedarf

Dass die immer wieder aus dem Boden austretenden teerartigen Substanzen die Bürgerschaft in Hiltrop und Bergen beunruhigen, ist für Ratsmitglied Roland Mitschke (CDU) nur zu verständlich. Die jüngsten Vorkommen haben ihn jetzt veran-lasst, die Verwaltung um Aufklärung zu bitten. Das ehemalige Zechengelände oberhalb der Straße im Brennholt ist seit Jahren durch mehrere Gewerbebetriebe genutzt. Mit einer Anfrage will Mitschke jetzt Transparenz herstellen und Auskunft über Risiken und Sanierungsbedarf erlangen:

1. Haben aktuelle Untersuchungen stattgefunden?

2. Welches Ergebnis haben diese Untersuchungen?

3. Gibt es aktuelle Gefährdungen für Boden, Luft etc.?

4. Welches Maßnahmen der Stadt oder der Bezirksregierung sind eingeleitet?

5. War die LEG (heute NRW Urban) mit dem Grundstücksfond Sanierungs- und
    Entwicklungsträger für das Zechenareal?

6. Gab es einen Sanierungsplan und ist dieser durchgeführt worden?

7. Gibt es eine laufende Überwachung und wer ist dafür zuständig?

Roland Mitschke hat sich selbst vor Ort überzeugt. Die teerähnlichen Bodenaustritte werfen Fragen auf, die dringend beantwortet werden müssen.

Zurück

Weitere Beiträge

15.10.2019
CDU: Übergang City-Passage zum Rathaus gestalterisch absetzen
15.10.2019
CDU: Kreisverkehr Hordeler Straße wieder öffnen
11.10.2019
Baugenehmigungen führen nicht automatisch zu mehr Wohnraum
26.09.2019
VRR fördert barrierefreien Ausbau von 10 weiteren Bushaltestellen in Bochum
25.09.2019
CDU: Planungen müssen auch mit der Deutschen Bahn koordiniert werden