CDU Ratsfraktion- Mitteilungen
10.12.2018 14:51
YoungTicketPlus - Neues, verbundweites VRR-Azubi-Ticket ist ein Erfolg. Ab 2019 können Auszubildende Monatskarte steuerfrei erhalten.
Dirk Schmidt, Ratsmitglied

„Das neue Monatsticket des VRR für Auszubildende hat sich seit Jahresbeginn als Erfolg erwiesen“, berichtet Dirk Schmidt, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion aus Gremiensitzungen des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr (VRR). Das neue Ticket wendet sich an Praktikanten, Teilnehmer an Freiwilligendiensten, Auszubildende und Studenten, deren Hochschule kein allgemeines Semesterticket anbietet. Zum Preis von 69,95 Euro pro Monat bzw. 59,95 Euro pro Monat im Abo kann damit im gesamten Verbund des VRR gefahren werden. „Für den VRR ist das Ticket ein Erfolg, weil nach der Reform die Nutzerzahlen steigen — um 12,6 Prozent beim Monatsticket und 6,9 Prozent beim Abo. Das sind mehr als 15.000 Einzelverkäufe und 53.000 Monatsabos“, so Dirk Schmidt weiter.

Steuerbefreite Abgabe ab 2019 möglich

Auf einen besonderen Aspekt weißt Dirk Schmidt abschließend hin: „Ab 2019 dürfen Firmentickets von Arbeitgebern an ihre Arbeitnehmer steuerfrei abgegeben werden.  Das YoungTicketPlus ist damit eine gute Lösung für vergünstigte Monatskarten für Auszubildende, sofern die Betriebe die Kosten übernehmen. Auszubildende werden damit den Studierenden an vielen Hochschulen gleichgestellt.“ Für die Steuerbefreiung muss es sich um eine zusätzliche Leistung handeln, keine Entgeltumwandlung.

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) ist ein Verkehrsverbund und zugleich Aufgabenträger des Schienen-Personennahverkehrs (SPNV) in Nordrhein-Westfalen. Sein Gebiet umfasst das Ruhrgebiet, den Niederrhein, Teile des Bergischen Landes sowie die Landeshauptstadt Düsseldorf. Im mit 8,1 Millionen Einwohner größten Verkehrsverbund Europas werden werktäglich ca. 4 Millionen Fahrgäste befördert. Als Zweckverband verfügt der VRR über eine parlamentarische Versammlung mit Vertretern aller Mitgliedskommunen. Dort werden die Tarifstruktur und Fahrpreise bestimmt.

Zurück