loading
  • Umfeld Schulzentrum Gerthe
  • CDU begrüßt Unterflursystem im Bereich der Glassammlung und fordert die Ausweitung auf Papiercontainer
  • Erneut erfährt die CDU Entscheidungen erst aus der Zeitung
  • Ungenutztes Gelände an der Ecke West-/Lyren-/Brinkstraße verkommt
  • Schwimmbrücke - Terminverschiebung
  • Situation des Einzelhandels in der Innenstadt
  • Kinder nicht in Container stecken
  • Wartezeiten in den Bürgerbüros erneut lang
  • Straßensanierung „In der Provitze“ 350.000 Euro teurer
  • Kommunaler Aufklärungsausschuss soll Fehlverhalten der Stadtverwaltung bei der Beauftragung von Leistungen zur Betreuung und Unterbringung von Flüchtlingen aufdecken.
  • Radtke von CDU-Mitgliedern erneut für Europa nominiert
  • CDU hinterfragt den Kommunalen Ordnungsdienst
  • Schließung von Lehrschwimmbecken kann keine Optimierung sein
  • CDU-Fraktion begrüßt weitere Entlastung durch die Landesregierung
  • Ein künstlerisches Ausrufezeichen für das Ehrenmal in Wattenscheid
  • CDU forderte bereits im Juli 2017 ein Konzept für das Umfeld des Bahnhofes
  • Markt auf dem Buddenbergplatz
  • CDU: Ordnungsdienst muss für Sicherheit sorgen
  • Schwimmbrücke: Was war das Ergebnis des Testbetriebs?
  • Sperrung der Hans-Böckler-Straße - CDU: Unternehmer und Geschäftsinhaber geringer belasten
  • Eröffnung Maiabendfest vs. Ratssitzung - CDU bittet um Verlegung der Ratssitzung
  • Ziele und Lebenslagen der Menschen müssen im Zentrum stehen
  • Christian Haardt als Fraktionsvorsitzender bestätigt
  • Bochumer Frauenhaus braucht Unterstützung
  • CDU-Kreisverband Bochum und CDU-Ratsfraktion Bochum trauern um Ferdinand Lammert
  • VRR-Qualitätsbericht SPNV 2017 - Gratulation! DB-Reisezentrum hat Qualität weiter gesteigert!
  • Nach dem Weggang von Romy Schmidt: Förderung für das Prinz-Regent-Theater muss überprüft werden
  • Städtische Planung zerstört bewusst das geschützte Gartendenkmal „Ehrenmal“ in Wattenscheid
  • Ponton-Brücke – Verwaltung muss sich ehrlich machen
  • Der 21. CDU-Bürgerpreis geht an die Stiftung Auszeit
  • Sperrung der Schwimmbrücke
  • Bochums Absturz beim Städteranking 2018
  • Gefahr durch haltende Transporter
  • CDU Kreisvorstand zu verkaufsoffenen Sonntagen
  • Europaabgeordneter Dennis Radtke plant „EUSommer-Tour 2018“ durchs Ruhrgebiet
  • 40. Dienstjubiläum von Barbara Adamek-Schwarz
  • Clemens Kreuzer feiert seinen 80. Geburtstag
  • Rede des umweltpolitischen Sprechers der CDU-Fraktion, Karl-Heinz Christoph, zu den Gebührensatzungen
  • Rede des Vorsitzenden der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Bochum anlässlich der Verabschiedung des Haushalts 2018/2019
  • CDU bietet Koalition gemeinsamen Etat-Antrag für ein neues Hallenfreibad in Höntrop an
  • Hängepartie für ISEK in Hamme
  • Ausmaß von Unterrichtsausfall in Bochum
  • Umfeld Schulzentrum Gerthe

    „Bringen Sie Ihre Stadt in Ordnung“, empfahl Prof. Heinemann von der Uni Duisburg-Essen im Bochumer Workshop Vision 2030 auf die Frage, wie wird Bochum attraktiver. Jeder Bürger ist gefordert, aber der Stadt kommt eine Vorbild-Funktion zu, meint Roland Mitschke, Stellvertretender CDU-Fraktionsvorsitzender. Negative Beispiele hat er dokumentiert:

    Am Castroper Hellweg macht das Grundstück des neuen Energie-Effizienz-Zentrums einen verwahrlosten Eindruck (Eigentümer städt. WEG),...

  • CDU begrüßt Unterflursystem im Bereich der Glassammlung und fordert die Ausweitung auf Papiercontainer

    In der letzten Sitzung des Umweltausschusses hat die CDU-Fraktion den Vorschlag der Verwaltung begrüßt, ein Unterflursystem in Bochum im Bereich der Glassammlung einzuführen.

    Mit einem einstimmig beschlossenen Ergänzungsantrag hat die CDU-Fraktion die Verwaltung beauftragt, die Ausweitung des Unterflursystems auch auf die Papiercontainer zu prüfen. CDU Ratsmitglied Lothar Gräfingholt: „Die CDU-Fraktion befürwortet dieses unterirdische System aus optischen und...

  • Erneut erfährt die CDU Entscheidungen erst aus der Zeitung

    Erneut hat die CDU-Fraktion wichtige Entscheidungen der Verwaltung aus der Presseberichterstattung der WAZ erfahren. Zum wiederholten Male werden die Fraktionen nicht informiert.
    CDU-Fraktionsvorsitzender Christian Haardt: „Scheinbar bekommt die Verwaltung kalte Füße zu der von uns immer wieder aufgeworfenen Frage: In wie weit die Stadt in dem zu errichtenden Neubau an der Viktoriastraße Büroflächen anmieten kann, ohne hierbei gegen die Regularien des europäischen Vergaberechts zu...

  • Ungenutztes Gelände an der Ecke West-/Lyren-/Brinkstraße verkommt

    „Schön, dass es den Mängelmelder gibt, aber schade, wenn dann nichts passiert“, stellt Karsten Herlitz, CDU-Ratsmitglied, bedauernd fest.

    Eine städtische Freifläche von über 1.300 m² an der Ecke Lyren-/West-/Brinkstraße vermüllt und verkommt. Die Bürgerbeschwerden, die bei der Stadtverwaltung auflaufen, bewirken augenscheinlich nichts und stoßen auf taube Ohren.

    Aus diesem Grund hat Karsten Herlitz bei der Verwaltung konkret angefragt, wie die Verwaltung generell...

  • Schwimmbrücke - Terminverschiebung

    Die für den 16. Mai 2018 vorgesehen Veranstaltung, in der Bürgerinnen und Bürger von ihrer Einsicht in die Akten zur Sperrung der Schwimmbrücke berichten wollten, wird verschoben. Das teilt Ratsmitglied Dirk Schmidt (CDU) mit, der Kontakt zu den Bürgern hält, die die Akten einsehen wollen.

    Anlass der Terminverschiebung ist, dass die Stadt Bochum bisher noch keinen der bekannten Antragstellern Akten vorgelegt hat bzw. einen Termin vereinbart hat. Da-zu hat die Stadtverwaltung...

  • Situation des Einzelhandels in der Innenstadt

    Die Leerstände in der Bochumer Innenstadt nehmen zu. Dennoch hat der Rat in seiner letzten Sitzung weitere 15.000 qm Verkaufsflächen im neuen Viktoria-Karree beschlossen. Für die CDU-Fraktion besteht die Befürchtung, dass die neuen Verkaufsflächen im Viktoria-Karree den aktuellen Leerstand in der Innenstadt weiter befördern werden.

    Roland Mitschke, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion: „Mit großer Beharrlichkeit treibt die Verwaltung das Projekt...

  • Kinder nicht in Container stecken

    Der von der Verwaltung vorgelegte „Entwurf des Schulentwicklungsplans Grundschulen“ sieht im Großen und Ganzen keinen Handlungsbedarf. Alle Schulen seien ausreichend mit Räumen versorgt. Das sehen allerdings die um Stellungnahme gebetenen Schulen anders.
    An den Bochumer Grundschulen herrscht ein immenses Raumproblem verbunden mit einem Mangel an dringend benötigten Betreuungsplätzen. ...

  • Wartezeiten in den Bürgerbüros erneut lang

    Auch in diesem Jahr werden die Wartezeiten für einen Termin im Bürgerbüro vor den Sommerferien lang und länger. Drei Wochen muss der Bürger zurzeit an Geduld aufbringen, bis er im Bürgerbüro vorstellig werden kann.

    Roland Mitschke, stellvertretender Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion, hat diesen Umstand zum Anlass genommen und in der letzten Sitzung des Ausschusses für Strukturentwicklung eine Anfrage an den Oberbürgermeister gerichtet, in der er hinterfragt, wie es erneut zu...

  • Straßensanierung „In der Provitze“ 350.000 Euro teurer

    Um rund 50 Prozent hat sich die Straßensanierung „In der Provitze“ im Vergleich zur Vergabesumme verteuert.

    In den Jahren 2015 bis 2017 wurde die Straße in Hofstede in zwei Bauabschnitten saniert. Aufgrund der deutlichen Kostenüberschreitung hat sich das Rechnungsprüfungsamt mit dem Vorgang befasst. Es wurde festgestellt, dass maßgeblich durch einen Rechenfehler bei der Ermittlung der Entsorgungsmassen von Bauschutt für das Leistungsverzeichnis 55.000 Euro Kosten nicht...

  • Kommunaler Aufklärungsausschuss soll Fehlverhalten der Stadtverwaltung bei der Beauftragung von Leistungen zur Betreuung und Unterbringung von Flüchtlingen aufdecken.

    Nachdem durch Akteneinsicht festgestellt werden musste, dass ein erforderliches Vergabeverfahren zur Leistungsvergabe zur Betreuung und Unterbringung von Flüchtlingen nicht durchgeführt wurde, ist dies geboten. Fragen hinsichtlich der Verantwortlichkeit der Vergabeverstöße blieben bisher von der Verwaltung unbeantwortet. Eine Einschätzung des Rechtsamtes, obwohl gefordert, wurde nicht vorgelegt. Eine Änderung der Organisationsstrukturen in der Sozialverwaltung ist trotz Ankündigung...

  • Radtke von CDU-Mitgliedern erneut für Europa nominiert

    Einstimmig wählten die Mitglieder der CDU Bochum bei ihrer Kreismitgliederversammlung am Samstag, den 21. April, ihren Europaabgeordneten Dennis Radtke erneut zum Kandidaten für das Europäische Parlament. In der Aula des Neuen Gymnasiums Bochum in Wiemelhausen trafen sich über 100 CDU-Parteimitglieder, um sich bereits auf die Europawahlen am 26. Mai 2019 vorzubereiten. Neben den Wahlen der Delegierten- und...

  • CDU hinterfragt den Kommunalen Ordnungsdienst

    „In der Bevölkerung hat es den Anschein, dass der...

  • Schließung von Lehrschwimmbecken kann keine Optimierung sein

    „Die Aufgabe von Lehrschwimmbecken als Optimierung des Angebotes zu bezeichnen, kann nur in Schilda und in Bochum passieren“, kritisiert Wolfgang Horneck, CDU-Ratsmitglied und Vorsitzender des Ausschusses für Sport und Freizeit, einen entsprechenden Beschlussvorschlag der Verwaltung.

    Sämtliche Berichte des DLRG belegen, dass die Anzahl der Nichtschwimmer in der Bevölkerung leider steigt statt zu sinken. Immer öfter wird von tödlichen Badeunfällen berichtet. Auch vor dem...

  • CDU-Fraktion begrüßt weitere Entlastung durch die Landesregierung

    Mit dem Gesetzentwurf zur Änderung des Teilhabe- und Integrationsgesetzes schafft die NRW-Koalition die Rechtsgrundlage, um noch in diesem Jahr 100 Mio. Euro an die 396 nordrhein-westfälischen Gemeinden zu verteilen.

    „Die NRW-Koalition unterstützt die Integrationsarbeit der Städte und Gemeinden mit weiteren 100 Mio. Euro aus Landesmitteln. Damit steigen die flüchtlingsbedingten Zuweisungen des Landes an die Kommunen auf insgesamt 1,6 Milliarden Euro. Zusätzlich leitet die...

  • Ein künstlerisches Ausrufezeichen für das Ehrenmal in Wattenscheid

    „Wir wünschen uns eine denkmalgerechte Wiederherstellung der denkmalgeschützten Gartenanlage mit der ursprünglichen reichen Vegetation (620 Bäumen und 13.280 Sträuchern und Stauden) und der Krypta mit den Pergolen, den Aufgängen und den Wegen. Und wir wünschen uns eine künstlerische Intervention gegen rechte und nationalistische Interpretationen“, erklärt CDU-Ratsmitglied Dirk Caemmerer.

     „Als Mitglied des Kulturausschusses frage ich daher in der Sitzung am...

  • CDU forderte bereits im Juli 2017 ein Konzept für das Umfeld des Bahnhofes

    Im Juli 2017 hatte die CDU-Fraktion einen Antrag in den Rat der Stadt Bochum ein-gebracht, mit dem die Verwaltung beauftragt werden sollte unter Federführung des Sozialpsychiatrischen Dienstes gemeinsam mit allen an der Bochumer Suchthilfe Beteiligten ein Konzept für einen intensiven Umgang mit den alkohol- bzw. mehr-fach abhängigen Menschen im Bereich des Bochumer Hauptbahnhofes zu erarbeiten. „Dabei sollten ordnungs- und sozialpolitische Aspekte gleichermaßen berücksichtigt...

  • Markt auf dem Buddenbergplatz

    Die Situation des Marktes auf dem Buddenbergsplatz ist ein Trauerspiel.
    Besucht man den Markt  an einem Mittwochmorgen, wird die unhaltbare Situation besonders deutlich:
    Überfüllte Müllcontainer auf der unteren Ebene, aber auch Müll auf Treppenstufen   oder  auf dem seit Jahren nicht mehr gepflegten Hochbeet, vervollständigen den unsauberen Eindruck.

    Dafür sind die Marktgebühren im Vergleich zu anderen Städten nicht gerade moderat. Die Markthändler...

  • CDU: Ordnungsdienst muss für Sicherheit sorgen

    „Wenn dem subjektiven Sicherheitsempfinden der Bürger nicht Rechnung getragen wird, darf man sich nicht wundern, wenn das Vertrauen in den Rechtsstaat und seine Organe sinkt“, kommentiert Roland Mitschke (CDU) die Situation hinter dem Hauptbahnhof. Dem Bürger ist es egal, wer örtlich zuständig ist, die Bochumer Polizei, die Bundespolizei oder das städtische Ordnungsamt. Wenn sich alle zurückziehen, ist das Ziel der Ordnungspartnerschaft nicht erreicht.

    Gelegentliche Besuche...

  • Schwimmbrücke: Was war das Ergebnis des Testbetriebs?

    „Ein Silberstreifen am Horizont des Ruhrtals bildet das Ziel, die Brücke wieder zu öffnen. Die Bürgermeister der Städte Essen, Hattingen und Bochum sind sich einig, dass über die Schwimmbrücke eine bedeutende Verkehrsverbindung führt. Der Protest der Bürger gegen die Sperrung für den Autoverkehr belegt dies", erklärt Dirk Schmidt, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion. „Dennoch wollen wir unser Bürgerprojekt...

  • Sperrung der Hans-Böckler-Straße - CDU: Unternehmer und Geschäftsinhaber geringer belasten

    "Die Vollsperrung von Straßen hält die CDU für keine taugliche Lösung, um Verkehrsprobleme zu regeln. Deshalb stehen wir auch der Sperrung der Schwimmbrücke und der Abriege-lung der Hordeler Straße am Kreisverkehr nach Eickel ablehnend gegenüber. Derartige Sperrungen verlagern Verkehrsprobleme, sie lösen sie nicht. Dennoch haben wir uns jetzt auch zur Forderung nach einer Teilsperrung der Hans-Böckler-Straße durchgerungen, aber in geringerem Umfang, als die Stadtverwaltung es...

  • Eröffnung Maiabendfest vs. Ratssitzung - CDU bittet um Verlegung der Ratssitzung

    Am Donnerstag, den 26. April 2018 wird das traditionelle Maiabendfest mit dem Westfälischen Brauchtumsabend eröffnet. Für den gleichen Tag ist aber auch eine Ratssitzung terminiert.

    Die CDU-Fraktion hat aus diesem Grund den Oberbürgermeister um eine Verlegung der Ratssitzung gebeten. Christian Haardt, Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion: „Bei dem Bochumer Maiabendfest handelt es sich um eine der ältesten Brauchtums- und Traditionsveranstaltungen in Bochum. Aus diesem Grund...

  • Ziele und Lebenslagen der Menschen müssen im Zentrum stehen

    Mit einem Antrag fordert die CDU-Ratsfraktion im Ausschuss für Mobilität und Infrastruktur am 10. April 2018 die Verwaltung auf, ein neues Leitbild Mobilität zu erstellen, das die Ziele und Lebenslagen der Bürgerinnen und Bürger berücksichtigt und nicht von vornherein den Kfz-Verkehr als Gegner betrachtet.

    „Der Mobilitätswunsch von Menschen mit Fahrzeugen aller Art gehört zu einer Stadt. Verkehr und Stadt sind nicht einfach da, sondern sie erfüllen für die Menschen einen...

  • Christian Haardt als Fraktionsvorsitzender bestätigt

    Die CDU-Ratsfraktion hat - wie für die Mitte der Wahlperiode vorgesehen - einen neuen Fraktionsvorstand gewählt.

    Dabei wurde Christian Haardt mit großer Mehrheit in seinem Amt als Fraktionsvorsitzender bestätigt.

    Neu in den Fraktionsvorstand wurden der Sozialpolitiker Marcus Stawars als stellvertretender Vorsitzender und der jugendpolitische Sprecher Karsten Herlitz als Beisitzer gewählt.

    Als Stellvertreter stehen Christian Haardt nun Hans Henneke, Roland Mitschke...

  • Bochumer Frauenhaus braucht Unterstützung

    Die CDU beantragt für die kommende Ratssitzung, eine Co-Finanzierung für den Neubau eines Frauenhauses für Bochum bereit zu stellen.

    Die Unterkunft für das Bochumer Frauenhaus befindet sich – nach über 35 Jahren Nutzung - seit längerer Zeit in einem maroden Zustand. Die Bausubstanz ist derart abgängig, dass sich eine Sanierung wirtschaftlich nicht mehr darstellen lässt und über einen Neubau nachgedacht wird.

    Erika Stahl, Bürgermeisterin und sozialpolitische...

  • CDU-Kreisverband Bochum und CDU-Ratsfraktion Bochum trauern um Ferdinand Lammert

    Am vergangenen Wochenende verstarb im Alter von 96 Jahren Ferdinand Lammert, Ehrenringträger der Stadt Bochum und langjähriges CDU-Ratsmitglied und Mitglied im Kreisvorstand der CDU Bochum.

    1956 trat Ferdinand Lammert in die CDU-Bochum ein und hat über viele Jahre durch seine engagierte Mitarbeit im Kreisvorstand das Gesicht der CDU Bochum mitgestaltet. Über Jahrzehnte hinweg war er Vorsitzender des Ortsverbandes Bochum-Grumme.

    1961 kam Ferdinand Lammert in den Rat der...

  • VRR-Qualitätsbericht SPNV 2017 - Gratulation! DB-Reisezentrum hat Qualität weiter gesteigert!

    „Im Qualitätsbericht des VRR erreicht das DB-Reisezentrum am Bochumer Hauptbahnhof zum zweiten Mal in Folge einen guten Platz. Noch vor zwei Jahren war der Fahrkartenvertrieb als der Schlechteste im VRR-Gebiet bewertet worden. Die von der DB ergriffenen Maßnahmen haben dauerhaft geholfen. Gratulation!“ berichtet Ratsmitglied Dirk Schmidt (CDU) von der Veröffentlichung des Berichts heute Vormittag in Essen.

    In den Jahren 2014 und 2015 hatte das Reisezentrum mit erheblichen...

  • Nach dem Weggang von Romy Schmidt: Förderung für das Prinz-Regent-Theater muss überprüft werden

    "Schade, schade, schade!" Mit diesen Worten kommentiert Lothar Gräfingholt, Kulturpolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion, das neuerliche Zerwürfnis zwischen Vorstand und Intendantin des Prinz-Regent-Theaters. „Das PRT und die Stadt Bochum haben Romy Schmidt viel zu verdanken! Auch die CDU bedankt sich für die hervorragende geleistete Arbeit und bedauert das viel zu frühe Ausscheiden sehr!“

    "Ich dachte man hätte mir eine alte Zeitung in den Briefkasten geworfen. Nur an der...

  • Städtische Planung zerstört bewusst das geschützte Gartendenkmal „Ehrenmal“ in Wattenscheid

    Das Denkmalschutzgesetz NRW fordert, Denkmäler „zu schützen, zu pflegen, sinnvoll zu nutzen und wissenschaftlich zu erforschen“. Das Gartendenkmal „Ehrenmal‘ in Wattenscheid umfasst die Grünanlage sowie die Gedenkstätte und wurde am 30.06.1992 unter Denkmalschutz gestellt.

    Als Skandal bezeichnet CDU-Ratsmitglied Dirk Caemmerer den jahrelangen Umgang mit dem Gartendenkmal. „Systematisch hat die Stadt das Ehrenmal zerstört und verrotten lassen. Warnungen aus Gutachten und...

  • Ponton-Brücke – Verwaltung muss sich ehrlich machen

    „Die endgültige Schließung der Ponton-Brücke für den KFZ-Verkehr scheint von langer Hand vorbereitet zu sein“, ärgert sich Christian Haardt, Vorsitzender der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Bochum. „Nicht anders lässt es sich erklären, dass die Verwaltung hier nicht in enger Abstimmung mit der Polizei Verkehrsverstöße rigoros geahndet hat, damit es am Ende des Tages eben nicht zu der jetzigen Vollsperrung der Ponton-Brücke kommen muss.“

    Bereits Ende 2015 hat die...

  • Der 21. CDU-Bürgerpreis geht an die Stiftung Auszeit

    Die Verleihung des Bürgerpreises ist in der Bochumer CDU zu einer festen Tradition geworden. In diesem Jahr wurde er zum 21. Mal verliehen.  Die  CDU - Bochum  zeichnet mit dem CDU-Bürgerpreis herausragend geleistetes, ehrenamtliches Engagement aus. ...

  • Sperrung der Schwimmbrücke

    Bestürzt und überrascht hat die CDU-Fraktion gestern die endgültige Sperrung der Schwimmbrücke zur Kenntnis genommen. Ohne Vorankündigung wurden die Fraktionen über die Sperrung informiert. Am 31.01.2018 sollte die Bezirksvertretung mündliche Informationen zur Pontonbrücke erhalten. Die Mitteilung wurde von der Tagesordnung genommen. Zu diesem Zeitpunkt muss die brisante Situation bekannt gewesen sein. Hier hätte die Verwaltung aus Sicht der CDU-Fraktion die Öffentlichkeit über...

  • Bochums Absturz beim Städteranking 2018

    Bochum stürzt im FOCUS-MONEY-Städteranking auf den vorletzten Platz und landet in diesem Jahr auf Platz 380!

    „Im letzten Jahr landete Bochum im Städtevergleich noch auf Platz 313 von 381. Eine Platzierung, die ebenfalls völlig inakzeptabel war“, so Marcus Stawars, stellver-tretender Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion: „Der Oberbürgermeister hat vollmundig Maßnahmen, wie „Deutschlands schnellste Stadt“ oder die Bochum Strategie angekündigt. Die scheinen aber nicht...

  • Gefahr durch haltende Transporter

    „Immer häufiger kommt es zu erheblichen Behinderungen für Fußgänger und Radfahrer im Bereich des Riemker Zentrums durch haltende Transporter“, stellt Lothar Gräfingholt, CDU-Ratsmitglied aus Riemke, fest. Insbesondere Logistik- und Kuriertransporter halten im Bereich von Herner Straße und Auf dem Dahlacker weit über die Mitte von Geh- und Radwegen. Dies führt dazu, dass Mütter und Väter mit Kinderwagen und Senioren mit Rollatoren diese nicht gefahrlos passieren können....

  • CDU Kreisvorstand zu verkaufsoffenen Sonntagen

    Der Kreisvorstand der CDU Bochum bedauert, dass es voraussichtlich keine verkaufsoffenen Sonntage zur Gertrudiskirmes, zum Wattenscheider Stadtfest und zum Maiabendfest geben wird. Schuld daran ist die Weigerung der alten rot-grünen Landesregierung, die Bedingungen für verkaufsoffene Sonntage rechtssicher zu regeln. Die CDU Bochum begrüßt die Initiative der NRW-Koalition unter Ministerpräsident Armin Laschet, hier zügig eine Lösung im Interesse der Bürger und Vereine...

  • Europaabgeordneter Dennis Radtke plant „EUSommer-Tour 2018“ durchs Ruhrgebiet

    Der Europaabgeordnete für das Ruhrgebiet, Dennis Radtke (CDU/EVP), wird die kommenden Sommermonate 2018 dazu nutzen, um den Kontakt zwischen Bürgerinnen und Bürgern des Ruhrgebiets und ihrem Abgeordneten weiter zu intensivieren.  Während der parlamentarischen Sommerpause wird er die sitzungsfreie Zeit wahrnehmen, um sich noch umfassender in den Kreisen und Städten des Ruhrgebiets in die Anliegen, Bedürfnisse und Probleme vor Ort einzuarbeiten. „Denn...

  • 40. Dienstjubiläum von Barbara Adamek-Schwarz

    Der CDU Kreisverband Bochum gratuliert Barbara Ademek-Schwarz herzlich zum 40. Dienstjubiläum in der Kreisgeschäftsstelle der CDU Bochum. Im Namen des Kreisverbandes, aber auch persönlich, dankte der Kreisvorsitzende Christian Haardt, im Rahmen eines Empfangs in der Kreisgeschäftsstelle im Josef-Hermann-Dufhues-Haus für die jahrelange Treue und zu zuverlässige Arbeit für die CDU. Über den Tag verteilt kamen zahlreiche Vertreter der Bochumer Orts- und Stadtbezirksverbände,...

  • Clemens Kreuzer feiert seinen 80. Geburtstag

    Der CDU Kreisverband Bochum und die CDU Fraktion im Rat der Stadt Bochum gratulieren Clemens Kreuzer herzlich zur Vollendung seines 80. Lebensjahres! Clemens Kreuzer ist bereits seit 1959 Mitglied der CDU und war in seiner langjährigen Mitgliedschaft in verschiedenen Funktionen für den Kreisverband aktiv. Unter anderem gehörte er zwischen 1970 und 1997 dem Kreisvorstand der CDU Bochum an, in dem er von 1970 bis 1973 und 1991 bis 1997 das Amt des stellvertretenden Kreisvorsitzenden...

  • Rede des umweltpolitischen Sprechers der CDU-Fraktion, Karl-Heinz Christoph, zu den Gebührensatzungen

    Hier können Sie die Rede des umweltpolitischen Sprechers der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Bochum, Karl-Heinz Christoph, anlässlich der Verabschiedung verschiedener Gebühren für die Jahre 2018 und 2019 in der Sitzung des Rates am 14.12.2017...

  • Rede des Vorsitzenden der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Bochum anlässlich der Verabschiedung des Haushalts 2018/2019

    Hier können Sie die Rede des Vorsitzenden der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Bochum Christian Haardt anlässlich der Verabschiedung des Haushalts 2018/2019 in der Sitzung des Rates am 14.12.2017...

  • CDU bietet Koalition gemeinsamen Etat-Antrag für ein neues Hallenfreibad in Höntrop an

    „Eigentlich sind sich alle einig, dass Wattenscheid ein neues Hallenbad benötigt und der Bezirksbürgermeister hat die einstimmige Standortentscheidung der Bezirksvertretung Wattenscheid für den Südpark auch im Rat der Stadt Bochum vorgetragen. Folgerichtig wird die CDU jetzt die Bereitstellung der Mittel im Etat für den Neubau des Hallenbades, der Sanierung des Freibades und der Errichtung eines Nichtschwimmerbeckens im Südpark beantragen. Die Koalition muss jetzt ihren...

  • Hängepartie für ISEK in Hamme

    Bereits im April 2016 hatten sich auf Antrag der CDU der Rat und der Strukturausschuss mit der Aufstellung eines integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK) für den Stadtteil Hamme befasst. Der Haupt- und Finanzausschuss hat im September 2016 die Aufstellung des ISEK für Hamme einstimmig mit der Vorgabe verabschiedet, die Erarbeitung des ISEK prioritär vorzunehmen.

    „Danach haben wir leider nichts mehr von Planungen oder auch nur von Vorüberlegungen der...

  • Ausmaß von Unterrichtsausfall in Bochum

    „Vollständiger Unterrichtsausfall und nicht fachgerechte Vertretung sind ein Problem an unseren Schulen", stellt der zweifache Vater Marcus Stawars, Mitglied der CDU-Ratsfraktion, fest.

    Bezugnehmend auf einen Bericht des Landes NRW zur Unterrichtserteilung und zum Unter-richtsausfall im Schuljahr 2015/16 hat er in der Ratssitzung eine Anfrage gestellt, um konkrete Informationen zum Unterrichtsausfall und Vertretungsunterricht an den Bochumer Schulen zu erfahren. Der vom...

Mitteilungen der Kreispartei

Kreismitgliederversammlung

Einstimmig wählten die Mitglieder der CDU Bochum bei ihrer Kreismitgliederversammlung am Samstag, den 21. April, ihren Europaabgeordneten Dennis Radtke erneut zum Kandidaten für das Europäische Parlament.

v.l.n.r. Herr Jochen Grothkop, Frau Dr. Hoffmann, Herr Christian Haardt und Herr Hubert Hüppe

Die Verleihung des Bürgerpreises ist in der Bochumer CDU zu einer festen Tradition geworden. In diesem Jahr wurde er zum 21. Mal verliehen.  Die  CDU - Bochum  zeichnet mit dem CDU-Bürgerpreis herausragend geleistetes, ehrenamtliches Engagement aus. Die CDU Bochum hat den Bürgerpreis vor 21 Jahren geschaffen, weil sie die große Bedeutung des Ehrenamts erkannt hat, aber zugleich der Überzeugung ist, dass das ehrenamtliche Engagement in der Öffentlichkeit zu wenig gewürdigt wird. Auch in diesem Jahr sind  wieder zahlreiche hervorragende Vorschläge eingereicht worden, die das breite Spektrum ehrenamtlichen Engagements in unserer Gesellschaft erkennen lassen. Das vierköpfige Bürgerpreisgremium, das aus jährlich wechselnden Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, sowie Vertretern der CDU  besteht, hat intensiv über die Vorschläge beraten.

Der Kreisvorstand der CDU Bochum bedauert, dass es voraussichtlich keine verkaufsoffenen Sonntage zur Gertrudiskirmes, zum Wattenscheider Stadtfest und zum Maiabendfest geben wird.

Schuld daran ist die Weigerung der alten rot-grünen Landesregierung, die Bedingungen für verkaufsoffene Sonntage rechtssicher zu regeln.

Mitteilungen der Ratsfraktion

Umfeld Schulzentrum Gerthe

„Bringen Sie Ihre Stadt in Ordnung“, empfahl Prof. Heinemann von der Uni Duisburg-Essen im Bochumer Workshop Vision 2030 auf die Frage, wie wird Bochum attraktiver. Jeder Bürger ist gefordert, aber der Stadt kommt eine Vorbild-Funktion zu, meint Roland Mitschke, Stellvertretender CDU-Fraktionsvorsitzender. Negative Beispiele hat er dokumentiert:

Lothar Gräfinholt, Ratsmitglied

In der letzten Sitzung des Umweltausschusses hat die CDU-Fraktion den Vorschlag der Verwaltung begrüßt, ein Unterflursystem in Bochum im Bereich der Glassammlung einzuführen.

Christian Haardt, Fraktionsvorsitzender

Erneut hat die CDU-Fraktion wichtige Entscheidungen der Verwaltung aus der Presseberichterstattung der WAZ erfahren. Zum wiederholten Male werden die Fraktionen nicht informiert.
CDU-Fraktionsvorsitzender Christian Haardt: „Scheinbar bekommt die Verwaltung kalte Füße zu der von uns immer wieder aufgeworfenen Frage: In wie weit die Stadt in dem zu errichtenden Neubau an der Viktoriastraße Büroflächen anmieten kann, ohne hierbei gegen die Regularien des europäischen Vergaberechts zu verstoßen.“

Aus Sicht der CDU-Fraktion hatten auch die Gutachter nicht sicher ausschließen können, dass es sich nicht doch um einen öffentlichen Bauauftrag handelt. Daher wurde empfohlen, den Vertrag im EU-Amtsblatt bekannt zu machen. Das bedeutet für die CDU, dass auch dieses Verfahren nicht rechtssicher ist und Schadensersatzansprüche möglich sind. 

Abgeordneten-Info

Kassieren für den Guten Zweck
Kassieren für den Guten Zweck

Mm Montag, 19. März 2018 besucht der örtliche Europaabgeordnete für das Ruhrgebiet, Dennis Radtke (CDU/EVP), von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr, das EDEKA-Center Burkowski, Alleestraße 38-40, 44793 Bochum und wird  gegen 14:00 Uhr eine halbe Stunde lang den Kassendienst übernehmen, um den Ertrag der Einnahmen gleich im Anschluss an die Bochumer Kinder-, Jugend- und Familienhilfeeinrichtung St. Vinzenz e. V. (www.st-vinzenz-bochum.org) zu überreichen.

Dennis Radtke
Dennis Radtke MdEP (CDU/EVP)

Adenauer und Kohl standen nicht für eine 'konservative Revolution', die jüngst Alexander Dobrindt (CSU) über die Presse ins Gespräch brachte, erklärt der CDU-Europaabgeordnete Dennis Radtke (38). Der Begriff 'konservativ' tauche bis 1978 in den Programmtexten der CDU nirgends auf. Die CDU sei keine konservative Parteigründung gewesen.

Dennis Radtke
Dennis Radtke MdEP (CDU/EVP)

Der Europaabgeordnete für das Ruhrgebiet, Dennis Radtke (CDU/EVP), wird die kommenden Sommermonate 2018 dazu nutzen, um den Kontakt zwischen Bürgerinnen und Bürgern des Ruhrgebiets und ihrem Abgeordneten weiter zu intensivieren.

Dennis Radtke
Dennis Radtke MdEP (CDU/EVP)

Zum kürzlichen Votum des Ausschusses für Industrie, Forschung und Energie (ITRE) des Europäischen Parlaments zur Reform der EU-Richtlinie zur Energieeffizienz sagte der Europaabgeordnete für

Dennis Radtke

Das Europäische Parlament veranstaltet zum dritten Mal das European Youth Event, kurz EYE, am 1. und 2. Juni 2018 im und um das Europäische Parlament in Straßburg. Der örtliche

Weitere Beiträge

der Sportplatz Am Hausacker derzeit

Alle Vereine und Verbände, Einzelhändler und Gewerbetreibende und natürlich Riemkerinnen und Riemker sind herzlich zu einer Riemker Runde in den Franziskussaal eingeladen!

Zu Beginn wird das Projekt "Vom Hausacker zum Urban Green" durch das Planungsbüro vorgestellt.

 

 

Am 11. Mai 2018 verteilte der OV Langendreer am Eingang des Marktplatzes anlässlich des bevorstehenden Muttertages 200 Männertreuplanzen an
Ina Scharrenbach, NRW-Ministerin

Dienstag, den 08.Mai 2018, Europa-Frühstück

Thema „Heimat: Europa oder Europa: Heimat“

Vortrag und Diskussion von und mit Frau Ina Scharrenbach

Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW

Dies war die Themenstellung für Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW beim traditionellen „Europa-Frühstück“, der CDU Senioren-Union am 8.5.18 im Klosterhof Stiepel. Rd. 45 Personen sind der Einladung gefolgt.

Ja, Europa ist auch Heimat, war ihre eindeutige Antwort. Dabei dürfen wir aber die persönliche Entwicklung nicht außen vorlassen. Sie treffe auch heute, 70 Jahre nach Kriegsende, noch Menschen, die sagen: Hier bin ich zu Hause, aber meine Heimat ist Schlesien. Dies gilt nicht nur für die Vertriebenen des 2. Weltkrieges, sondern auch für die Migration. Auch in der 2. und 3. Generation empfänden viele in den 60er Jahren zu uns gekommenen Menschen die Türkei beispielsweise noch immer als ihre Heimat, obwohl sie hier sesshaft geworden sind. Daran müssen wir gemeinsam arbeiten, war ihre Aufforderung. Integration ist mehr, als das Erlernen der deutschen Sprache, obwohl sie natürlich die Grundlage ist.  In diesem Zusammenhang erteilte sie auch der aktuellen Forderung aus der Politik nach einem „Werteunterricht“ für Zugewanderte eine klare Absage. Es sind doch die Eltern deutscher Kindergartenkinder, die aus dem St. Martinstag ein Laternenfest und aus dem 1. Advent ein Lichterfest konstruieren wollen. Wir brauchen in Deutschland eine Wertediskussion: Aber für Alle.  Auf Nachfrage aus dem Publikum forderte sie die christlichen Kirchen vehement auf, sich nicht aus der Kindergartenarbeit zurückzuziehen. Die Kirchen sollten mal überlegen, wo ihre Zukunft liegt, formulierte sie im Kreis der Senioren sogar etwas provokant.

Wolfgang Horneck, Ratsmitglied und Vorsitzender der Bochumer Senioren-Union „beruhigte“ sie: In Bochum sind die mit Abstand meisten Kindergärten in Trägerschaft der katholischen und evangelischen Kirche.

Auf den Trümmern zweier Weltkriege mit über 60 Millionen Toten bauten unsere Väter und Mütter mit der Montan-Union als Keimzelle die europäische Gemeinschaft auf. Frieden und Freiheit war ihre Vision. Und die wünsche ich mir auch aktuell in Europa. Wir verlieren uns in einer quälenden Detail-Debatte; nicht nur bei Glühbirnen und Gurkenkrümmungen. Wir brauchen wieder Visionäre, um unsere Heimat Europa zu gestalten.

Europa war, ist und bleibt die richtige Entscheidung, bei allen Problemen, die auch nicht „unter den Tisch“ gekehrt werden dürfen. In diesem Zusammenhang hielt sie ein Plädoyer für mehr Städte- und Schulpartnerschaften. Wir müssen die Heimat Europa an die nächste Generation vererben, so unser Auftrag.  Sie bedauerte, dass das europäische Kulturerbe Jahr 2018 kaum Beachtung finde.

Wir müssen mehr fördern was uns verbindet und nicht pflegen was uns trennt², so ihr Fazit einer Veranstaltung, von der die Teilnehmer begeistert waren.

gez. Karl-Josef Schiffer

https://www.flickr.com/photos/145837517@N08/albums

Nachdem sich die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Mitte immer wieder für ein städtebauliches Konzept (ISEK) für Hamme stark machte, hat die Verwaltung in einer aktuellen Mitteilung in der

 

Am 24. April 2018 besuchte Karsten Höser, Stadtteilmanager für Langendreer und Werne, den CDU OV Langendreer.

In kurzweiligen 90 Minuten im Café Cheese riss der Gast das